| BABYMETAL |

BABYMETAL BIOGRAPHIE

BABYMETAL sind:

  • Su-Metal aka Suzuka Nakamoto (中元 すず香), Vocal & Dance (geb. 20.12.1997)
  • MoaMetal aka Moa Kikuchi (菊地 最愛), Scream & Dance (geb. 4.7.1999)
  • YuiMetal aka Yui Mizuno (水野 由結), Scream & Dance (geb. 20.6.1999)

und die KAMI-Band (Stand Mai 2018):

  • BOH (Bandchef und Bass)
  • Hideki Aoyama (Schagzeug)
  • Leda Cygnus (Gitarre)
  • Isao Fujita (Gitarre)

Musikrichtung: Kawaii-Metal

Kawaii ist das japanische Wort für süß oder niedlich (in Japan ein völliger überstrapazierter Begriff, vor allem im Zusammenhang mit Mädchen). Warum Kawaii-Metal und was ist das eigentlich?? Gute Frage!! Das Konzept von BABYMETAL ist die Verschmelzung von japanischer Idol-Musik (süß, unschuldig und bunt wirkend) und Metal (böse und dunkel wirkend). Die Musik selbst ist ein Mix von melodischen Pop-Elementen und anderer verschiedener Musikrichtungen mit den harten Klängen aus der Welt des Metal. Wer sich davon nun nicht erschrecken lässt erlebt ein einzigartiges Musikerlebnis von dem es auf der Welt kein zweites gibt.

Namensgebung:

Der Name BABYMETAL ist nicht, wie von vielen angenommen, dadurch entstanden weil die Mädchen bei der Gründung (Moa/Yui 11, Suzuka 13) so jung waren. Wie oft von den drei selbst gesagt kommt der Name BABYMETAL viel mehr durch die Tatsache dass durch den Kawaii-Metal der Band ein komplett neues Musikgenre entstanden ist.

Zeittafel:

2010:

Gründung als Untergruppe von Sakura Gakuin, einer Idol-Gruppe die im Aufbau einer japanischen Schule entspricht. Mit Beendigung der Junior High School machen die Mitglieder von Sakura Gakuin ihren Abschluss und verlassen die Gruppe. BABYMETAL wird als der “Heavy Music Club” gegründet (Clubaktivitäten gehören zum japanischen Schulalltag). Die Clubs werden in Zusammenarbeit mit den Mitglieder von Sakura Gakuin gegründet. Gerüchten zufolge habe Moa den Vorschlag zum “Heavy Musik Club” gemacht, was allerdings nie offiziell bestätigt wurde.
In 2010 passiert außer dem Einüben der Tanzschritte und ersten Aufnahmen zu “Doki Doki Morning” nicht viel.

2011:

Im April erscheint der erste Song: “Doki Doki Morning” wird im Rahmen des Sakura Gakuin Albums „ Sakura Gakuin Nendo 2010 -Message-“ veröffentlicht. Im Oktober wird das dazugehörige Musikvideo im BABYMETALVideokanal von YouTube veröffentlicht. Als Resultat daraus bricht eine nicht erwartete Welle an Reaktionen aus, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Von positiv und lobend bis hin zu Ablehnung und Hass ist alles dabei. Weder die Macher noch die drei Mädchen selbst hatten mit solch heftiger Resonanz gerechnet und kommentieren anschließend, wie sehr sie davon überrascht wurden.

2012:

Im März kommt es zur Zusammenarbeit mit der Indie-Metalband “Kiba of Akiba”. Auf der dazugehörigen Single “Babymetal x Kiba of Akiba” sind Songs wie “Ii~ne” oder “Kimi to Anime ga Mitai ~ Answer for Animation with you” veröffentlicht. Im selben Monat wird auch das Sakura Gakuin Album „Sakura Gakuin Nendo 2011 -FRIENDS-“, welches den BABYMETAL-Song “Ii~ne” beinhaltet, veröffentlicht.
Im Sommer treten BABYMETAL auf verschiedenen Festivals (u.a. AFA in Singapur, Summer Sonic 2012) auf. Die anfänglich kleineren Auftritte werden schnell größer und dokumentieren den schnellen Zuwachs an Fans. Als Reaktion werden die Konzerte “Legend I,D,Z” angekündigt. Am 4.Juli, MOAMETALs 13. Geburtstag, wurde die Single “Headbanger!!” veröffentlicht. Das Konzert LEGEND I” fand im Oktober im ausverkauften Shibuya O-EAST in Tokyo statt. LEGEND “D” wurde am Tag von SU-METAL 15. Geburtstag (20.12.2012) im ebenfalls restlos ausverkauftem Akasaka BLITZ in Tokyo ausgetragen.

2013:

Im Januar wird die erste Major-Single “Ijime, Dame, Zettai” veröffentlicht. Zur gleichen Zeit beginnen Spekulationen über die Zukunft von BABYMETAL. Denn es wird den Fans jetzt bewusst, dass der Sakura Gakuin-Club “BABYMETAL” nach dem Abschluss (alle Mitglieder von Sakura Gakuin machen mit Abschluss der Junior Highschool auch ihren Abschluss bei Sakura Gakuin) von Suzuka Nakamoto (Su-Metal) bei Sakura Gakuin ja so nicht weiter bestehen kann. Es werden verschiedene Ideen von den Fans hin und her diskutiert, z.B. ob BABYMETAL nur noch mit Yui und Moa weitermachen werden, ob es ein neues Mitglied geben wird oder die Horrorvorstellung: BABYMETAL werden sich auflösen! Vom Management verlautet bis zum LEGEND “Z” Konzert, das im (natürlich wieder ausverkauftem) Zepp Tokyo stattfindet, kein Sterbenswörtchen!
Es kommt was kommen muss: der Sakura Gakuin-Club BABYMETAL wird symbolisch durch den Zerfall des BABYMETAL-Logos aufgelöst!! Vielen Fans stockt der Atem, einige sind sogar den Tränen nah als eine Stimme ertönt und laut ”We Are BABYMETAL” ruft und damit die Fans dazu auffordert, ihrerseits den Namen BABYMETAL zu rufen. Nach einer Weile und einem Countdown beginnt sich schließlich das BABYMETAL-Logo wieder zusammenzufügen, was als ein eindeutiges Zeichen der Wiedergeburt von BABYMETAL als eigenständige Band gedeutet wird. Und so kommt es auch! Von da an gilt BABYMETAL als Band und als rein außerschulische Aktivität von Yui und Moa.
Im Mai gehen BABYMETAL auf ihre erste Japan-Tour namens „Death Match Tour 2013“. Im Juni erscheint die Single “Megitsune”. Den Sommer über treten BABYMETAL bei verschiedenen Festivals auf (u.a. Inuzuma Rock Festival, Rock in Japan, Metrock 2013, Summer Sonic 2013, AFA Indonesien und AFA Singapur). Am 30 Juni findet das LEGEND “1999” Konzert in der ausverkauften NHK Hall statt. Es ist den beiden 1999 geborenen YUIMETAL und MOAMETAL als Geburtstagskonzert gewidmet. Am 21. Dezember findet dann das Konzert LEGEND “1997” statt, welches als das Geburtstagskonzert von SU-METAL abgehalten wird. Der Ort des Konzerts ist die Makahuri Messe Event Hall und ebenfalls ausverkauft. Am 28.Dezember machen BABYMETAL ihren ersten ONE-MAN-Auftritt live in Übersee in Singapur. Auch dieses Konzert wird zu einem vollen Erfolg.

2014:

Am 2. Februar spielen BABYMETAL zusammen mit der taiwanesischen Metalband “Chthonic” ein gemeinsames Konzert in Taiwan. Im Februar wird endlich auch das Debütalbum “BABYMETAL” veröffentlicht: es schlägt weltweit ein und erreicht in den Charts mehrerer Länder Top-Platzierungen (u.a. Deutschland, Großbritannien, USA). Am 1. und 2. März finden die Konzerte LEGEND “Akai Yoru LEGEND ‚Kyodai Corset Matsuri‘ ~Tenkaichi Metal Budokai Final~” und “Kuroi Yoru LEGEND ‚DOOMSDAY‘ ~Shokan no Gi~” in der ausverkauften Budokan statt. BABYMETAL bricht dabei nebenbei den von der Idolgroup “Tokyo Girl’s Style” kurz zuvor aufgestellten Rekord für die jüngste Gruppe in der Budokan (TGS: Durchschnittsalter 15 Jahre, BABYMETAL: 14,6 Jahre). Auf den Konzerten wird von BABYMETAL angekündigt auch in Europa ein Konzert geben zu wollen.
BABYMETAL treten am 1. Juli 2014 in das erste Mal in Europa auf, in Frankreichs Hauptstadt Paris. Am 3. Juli folgt ein Konzert in Köln, am 5. Juli ein Auftritt beim Sonisphere-Festival in England und am 7. Juli ein Konzert in London.
Am 27. Juli 2014 traten BABYMETAL dann erstmals in den USA auf: in Los Angeles. Anfang August folgten dann fünf Support-Auftritte für Lady Gaga in den USA.
Zum Abschluss ihres USA-Aufenthaltes waren sie am 09. August Opener beim Festival HEAVY MONTRÉAL in Canada.
Schon im November des gleichen Jahres hieß es dann „BACK TO THE US/UK TOUR 2014“ mit einem Konzert in New York und einem wieder in London.

2015:

Das Jahr beginnt für BABYMETAL am 10. Januar mit einem Konzert vor 20.000 Zuschauern in der Saitama Super Arena beim „New Year Fox Festival~“.
Im April werden in Tokyo erstmals Konzerte speziell für weibliche bzw. männliche Zuschauer veranstaltet. Diese erfolgreiche Idee wird im August wiederholt.
Im Mai beginnt die „WORLD TOUR 2015“ mit Konzerten in Mexico, USA, Kanada und in verschiedenen Ländern Europas. Dabei treten BABYMETAL auch immer wieder auf größeren Festivals auf. Ebenfalls im Mai wird die erste CD endlich auch u.a. in Europa, USA und Mexiko veröffentlicht. Das Jahr 2015 und die Tour wird mit mehreren Auftritten in Japan beendet.

2016:

Am 1. April erscheint das zweite Album „Metal Resistance“. In den USA erreicht das Album in der ersten Woche Platz 39 in den U.S. Billboards. Damit sind BABYMETAL die erste japanische Band der dies gelingt. In Deutschland erreicht das Album in der ersten Woche Platz 40. Am 2. April treten BABYMETAL in der SSE Arena in London vor 12.000 Zuschauern auf, dies Konzert ist damit das bis dato größte der Band außerhalb Japans. Am 5. April sind Moa, Yui, Su und die Kami-Band live in der Show des US-Talkers Stephen Colbert zu Gast und erreichen damit größte Aufmerksamkeit nicht nur in den USA. Die  „WORLD TOUR 2016“ wird BABYMETAL im Laufe des Jahres in die USA und nach Europa führen, zusätzlich diverser Festivalauftritte.
Am 19. und 20. September folgt das große Finale der diesjährigen World Tour mit zwei ausverkauften Konzerten im riesigen Toyko Dome.
Im Dezember erscheint das Album „Live at Wembley“ mit dem Konzert vom 2. April 2016.
Ende des Jahres kommen BABYMETAL nach England zurück: bei acht Konzerten werden sie Support der Red Hot Chili Peppers bei deren UK-Tour sein.

2017:

Das neue Jahr starten BABYMETAL als Supportact: Im Januar treten sie das erste Mal in Südkorea auf, als Support für Metallica. In Japan supporten sie gegen Ende Januar bei vier Konzerten Guns n’ Roses.
Im April geht es dann in die USA. Bei insgesamt zehn Konzerten sind BABYMETAL wieder der Supportact der Red Hot Chili Peppers.
Im Juni treten sie bei einem Solokonzert in Los Angeles auf, dieser Gig ist der Auftakt einer Reihe von Konzerten als Support der Metalband KoЯn in den USA. Im Juli/August folgen 7 „Big 5 Kitsune Festivals“ (Solokonzerte) in Japan und 2 Gigs beim „Summer Sonic 2017“ Festival in Osaka und Tokyo. Es folgen weitere Solokonzerte unter dem Motto „Big Fox Festival“, ebenfalls in Osaka und Tokyo und 2 „LEGEND -S- BAPTISM XX“ Konzerte anlässlich von Sus Geburtstag, die gleichzeitig der Abschluss des Konzertjahres 2017 für BABYMETAL sind. Bei den letzten beiden Konzerten des Jahres 2017 fehlt Yui krankheitsbedingt.

2018:
Das Jahr beginnt mit einer sehr traurigen Nachricht: der Gitarrist der BABYMETAL-Begleitband, der Kami-BandMikio ‘Ko-Gami’ Fujioka stirbt am 5. Januar im Alter von 36 Jahren an den Folgen eines Unfalls.
Im Mai und Juni werden BABYMETAL auf mehreren Festivals in England, Deutschland und den USA teilnehmen.
Anfang Mai wird ein eigenes Plattenlabel angekündigt: BABYMETAL RECORDS.
Kurz vor Start der USA-Tour wird der neue Song „Distortion“ veröffentlicht. Beim 1. Konzert in Kansas fehlt überraschend Yui-Metal was zur Verärgerung bei den Fans und zahlreichen Spekulationen führt.

Text von Hitomi Kawase (erweitert von FugoMetal)

… to be continued!


 

Babymetal

Yui, Su und Moa sind BABYMETAL

43
Hinterlasse einen Kommentar

15 Comment threads
28 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
CelticDrteam85

Liebe Babymetal-Mitfans, zu der Sache mit Yui und the Chosen Seven gibt es überall so viele Theorien und hier sind meine Gedanken dazu: 1. Yui wird (so wurde es ja auch schon gesagt) Teil der Band bleiben. Warum ist sie aber seit Dezember 2017 nicht mehr zu sehen? Nun, alle Infos die wir haben (bitte korrigiert mich, falls ich in den letzten Wochen etwas verpasst habe) sind, das Yui gesundheitliche Probleme hat. Meine Theorie ist das die Genesung länger dauert und sie daher für die derzeitige Tour noch nicht bereit war. In jedem Fall sollten wir alle das Beste hoffen… Read more »

Tenryu

Hallo Celtic, mir gefällt Deine Theorie durchaus & jeder hier hat hier seine eigene Sicht dieser Dinge, meine hatte ich auch hier einmal gepostet. Das Yui ernsthaft krank sein könnte und ihre Genesung länger dauert als erhofft, tut mir schon jetzt leid, ob es wahr ist oder ob es etwas anderes ist „ONLY THE FOXGOD KNOWS !“. Wenn dem so ist wünsche Yui aufjedenfall eine baldige Genesung & auch das sie weiterhin ein Teil von Babymetal bleibt. Auch wenn die Umstände mit Mikio´s Tod dieses Jahr & Yui´s fehlen ihren traurigen Anfang machten. So haben Babymetal doch ganz schön gerockt… Read more »

hedobangyaaa

Für Interessierte, die etwas mehr von Isao sehen/hören möchten:
http://v.youku.com/v_show/id_XMTU0MjM2MzQzNg==.html?spm=a2h0k.11417342.searchresults.dposter

– Um die Werbung am Anfang kommt man leider nicht herum, aber der Clip lohnt sich. Isao spielt eine 8-Saitige ESP (Wat n Brett), das Highlight steht für mich aber im Hintergrund – nämlich der Hughes & Kettner Coreblade Amp. Den hätte ich gerne zu meiner aktiven Bandzeit besessen. Jeff Waters von Annihilator hat das Teil auch auf den US/Can- Gigs seit Jehren und spielt die „Klein“-Version bei den Auslands-Gigs. (aus Transportgründen)

Tenryu

Einen 8 Saiter spielt Isao auch derzeit bei der Tournee mit Babymetal ;-) !
Mit den anderen Dingen bin ich leider nicht so betraut, aber noch etwas anderes.
Da der gute @headbangyaaa einen wirklich schönen Link hier geteilt hat.
Wer sich mal ein bisschen mit Kawaiimetal beschäftigen möchte wird auch hier fündig.
Neben „Ladybaby“ (auch die 2018er Version mit 4 Girls gefällt mir gut) kann ich die Band „PassCode“ wärmstens empfehlen.
Von denen gefallen mir viele Sachen wirklich gut !

@headbangyaa Hey, finde ich echt bemerkenswert das Du selber in einer Band musiziert hast \m/ !

hedobangyaaa

Isao Fujita spielt eigentlich in der japanischen MetalBand Ebonvoid, ist aber auch Solo aktiv. Viel mehr weiß ich zu ihm leider nicht. Aber er gehört, wie eine Masse anderer zur „Flinke Finger“ Generation. T.Ohmura hat Soloprojekte am laufen und da sicherlich auch anderweitig Verträge zu erfüllen. (ich glaube, er ist gerade für eine neue CD im Studio) Was Yuis‘ nicht-Präsenz betrifft: Songs, wie „Babymetal Death“ können somit nicht aufgeführt werden. Das offizielle Statement in allen Ehren, aber seit Anfang Dezember 2017 (Hiroshima-Gigs) keine Bilder, schon dort ein komplett anderes Bühnenbild, Intro, Outfits, etc. – lässt zwangsläufig Raum für Spekulationen. Wenn… Read more »

Tenryu

Danke für diese zusätzliche Info was Isao und eben Takayoshi betrifft. Zum Hiroshima Gig, mittlerweile sind ein paar selbstgefilmte Aufnahmen dazu bei Youtube aufgetaucht, diese hatte ich mir auch einmal angeschaut. Dort haben tatsächlich nur Su & Moa (ohne zusätzliche Tänzerinnen ) die Show gemacht. Auf der einen Seite muß ich @hedobangyaaa recht geben, denn bezüglich dieser brisanten Info, bei einer laufenden Tournee ist das immer so eine Sache. Das selbe ist mir auch schon in den Sinn gekommen, doch das wollte ich erstmal komplett für mich behalten & keinen Fan dadurch verunsichern. Da die Sache nun auf dem Tisch… Read more »

hedobangyaaa

Schau mal hier – vielleicht ist diese Aufnahme besser

http://www.bilibili.com/video/av22711315/

Tenryu

Yoyoyooohhh, um einiges besser,THX @headbangyaa ^^ !
Auch wenn nur Su & Moa die Show machen, das gesehene gefällt mir EXTREEEMMM GUT !
Nicht nur das ich bin sogar schlicht weg überwältigt !

Heimwerker

Kannte ich noch gar nicht. Bin seit Babymetal sehr angetan was sich musikalisch da in Japan tut. Für alle, die sich den Clip in Ruhe und ohne Nervwerbung ansehen wollen, vokoscreen und Avidemux (nur an den i-Frames schneiden) schaffen Abhilfe :-) Jetzt kurz zum Video. Ich stellte mir bei Erscheinen der beiden männlichen Tänzer, Yui und Moa vor. Vielleicht wär es sowieso besser gewesen, wenn sich Babymetal eher in eine progressive Metal-Richtung weiterentwickelt hätte. Mit so einem Knaller wie in diesem Clip wären die beiden schlagartig aus dem niedlich-kindlichen herauskatapultiert worden. Das Outfit eventuell stärker an eine weibliche Samurai-Kriegerin angelehnt.… Read more »

Tenryu

Eine interessante Feststellung & gleich auch mit passenden Fakten dazu. Die folgende Dinge die geschehen sind und derzeit geschehen auch durchaus rechtfertigen. Aber irgendwie bin ich auch dankbar das ich noch nichts genaues von der Offiziellen Seite, außer das Yui noch zur Band gehört, erfahren habe. Ich bin aber auch noch nicht so lange (hat mehr mit Gewohnheit zu tun) Fan, um den neuen Weg nicht gutzuheißen ! Mir ist gleichzeitig auch bewusst das dieses Niedlichkeits Image von Babymetal nicht immer anhalten wird und man inzwischen nach einem Mittelweg sucht. Damit Babymetal auch weiterhin als Original Babymetal vermarktet werden können.… Read more »

hedobangyaaa

Uns bleibt ja eh kein anderer Weg als abzuwarten und der Infos zu harren, die – in hoffentlich nicht allzu langer Zukunft – kommen werden. Was Heimwerker so treffend recherchiert hat, ist für das Management natürlich ein ernstzunehmender Aspekt. Es kann Amuse nicht egal sein, wie ihre Geschäftslage aussieht. Es hängen einfach zu viele weitere Faktoren am Erfolg (Geld) dran, zumal sie auch bei den Konzerten, zumindest was Japan betrifft, in den letzten 3 Jahren mit einem immensen Aufwand gearbeitet haben. Da sind zum einen die aufwändigen Bühnenbilder, dazu jede Menge Mitarbeiter im Hintergrund (animierte intros, Grafiken, off-moderation, Sound-einspielungen, die… Read more »

Tenryu

Genau, da bin ich weiterhin gerne dabei ;-) ! Apropos Merch, hohe Kosten ectr. diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Mache Merchandise Artikel habe ich z.B. sogar garnicht mehr bekommen, weil (zumindest bei ASMART) alles ausverkauft ist. Ich habe zwar zig Tonträger, das Fanclub Handtuch, diese 3 Funkopop Figuren und ein TShirt (Inhalt der Metal Resistance Box von Amazon) der Größe L. Aber sonst besitze ich kein Kleidungsstück welches mit Babymetal direkt oder indirekt was zu tun hat. Ich hoffe das ich jetzt mit den „Episode VII“ Stuff mehr Glück habe. Ansonsten & so ganz nebenbei arbeite ich noch… Read more »

hedobangyaaa

Hört sich ja spannend an mit den 3 BabyMetal-Barbies – vor Allem mit den ESP Arrows Klampfen. Die sind im Original leider (zu) teuer. (Hoffentlich gibt’s dann von dir das ein oder andere Foto davon zu sehen. Merchandise hab ich von ihnen gar keinen, aber ich schaue hier (in China) immer wieder mal in Taobao rein – da ist riesig (ich schätze größer als Amazon) und es gibt so einiges an stuff. Allerdings sind die Shirt-designs (noch) nicht so, dass ich da mal zugreifen würde. Ne schicke Kaffeetasse wäre interessant – kommt vielleicht noch. Nochmal was zu den Hiroshima-Gigs. Die… Read more »

Tenryu

Danke einmal für den Tipp bei dieser Seite & auch die Warnung das nicht alles original ist ! Ich werde dort bei Gelegenheit mal intensiver nachschauen ! Zu den Songs „Syncopation“ & „One“ (japanische Version) ! Ich kenne die beiden Songs recht gut und höre diese auch sehr gerne ! Syncopation kenne ich von meiner Live At Tokyo Dome Doppel DVD und die japanische Version von „The One“ vom offizielen Video auf Youtube ! Auf CD habe ich doe beiden Lieder leider noch nicht ! Zu dem Bild, ich glaube es reicht schon aus, wenn man eine normale Bildadresse aus… Read more »

hedobangyaaa

Deshalb ist Euer Vorteil, dass Ihr zu den Live-Gigs könnt. Dort dürfen (zumindest innerhalb der Halle oder des Geländes) nur lizensierte Händler den stuff anbieten. or den Hallen sieht das ganze seit langer Zeit natürlich anders aus. Aber ich denke, ic werde mir mal ne BM-Baseball-cap zulegen. Bei nem Preis von 25 Yuan verdient auch ein „illegaler“ Händler nicht besonders – und außerdem ist eh nicht klar ersichtlich, ob es sich hierbei nicht evtl. doch um lizenzware handelt. Die Verträge mit dem europäischen und asiatischem Markt sind ja nicht gleich. @Fugo: Ich glaube, mit dem einstellen von z.B. handy geschossenen… Read more »

Tenryu

Mir auch nicht, ich werde beim RAR einfach die Konzerte geniesen & selber keine Bilder machen.
Wenn mein Cousin & meine Cousine ein paar Bilder machen mit ihren modernen Handys reicht mir das eh schon.
Bei Youtube gibt es bestrmmt auch Videos, beim Rock Am Ring ist es so das das ZDF, der WDR & auch MTV als Sendeanstalten mitmischen. Daher dürfen wir (wie bei Rock Of The Range) uns auf einen offiziellen Mitschnitt im Internet & vielleicht auch im Fernsehen freuen.

Tenryu

Ich habe mich die Tage über die einzelnen Mitglieder der Kamiband schlau gemacht. Wer sich dieses Jahr über die ungewohnte Musiker Zusammenstellung wundert, sollte bewusst sein das Mikio Fuijoka (leider verstorben) und Takayoshi Ohmura bei der derzeitigen Tour 2018 NICHT dabei sind. Doch seit versichert das die Kamiband weiterhin AUSNAHMSLOS aus exellenten Musikern besteht. An der Gitarrenfront sind dieses Jahr der zur Kamiband zurückgekehrte Leda Cygnus (steht neben BOH) und das neue Gesicht (aber auch kein unbekanntes) Isao Fujita (dieser steht neben Schlagzeuger Hideki) welche die Kamiband fortan mit ihrem können unterstützen. Hier mal die Kamiband ANNO 2018 in der… Read more »

Tenryu

Ich hoffe Yui kehrt rasch mit Babymetal zusammen auf die Bühne zurück. Das sie ausgestiegen ist, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, da es noch keine offizielle Stellungsname des Managements ectr. dazu gab. Eine meiner Vermutungen hat sich aber schon fast bestätigt, die Sache mit den „Chosen Seven“ scheint nur ein neues Konzept für ein kommendes Album & eben für das neue Bühnenlivebild zu sein. Speziell bei den ersten Großevents ala Tokio Dome darf man eine abgefahrene Liveshow dazu erwarten. Wichtig ist aber, Babymetal bleiben Babymetal wie wir sie kennen, blos das das niedliche für die Darkside jetzt weichen mußte.… Read more »