„Zeit online“ über BABYMETAL

Unter der Überschrift Japanische Teenie-Band spielt „niedlichen Heavy Metal“ hat die renommierte „Zeit“ in ihrer Onlineausgabe eine kurze Videoreportage über BABYMETAL veröffentlicht.

Hier ist das Video bei Zeit Online

Endlich wird mal eine größere Zeitung in Deutschland auf Babymetal aufmerksam.
Allerdings hätte man sich -wenn ihr mich fragt- diesen klischeehaften, schlecht recherchierten Videoclip auch sparen können. Neues bringt er nicht und auch denjenigen, die noch nie von Kawaii-Metal gehört haben, bringt er keine besonderen Informationen. Das fängt mit der falschen Überschrift im Artikel an und hört dann mit dem dämlichen Schlusssatz im Videoclip auf.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Oliver

Das war auch mein Eindruck: Überflüssig. Zudem wurde der Textinhalt falsch dargestellt. Und natürlich gab es auch vor Babymetal „niedliche“ Metal-Bands, gerade im Gothic Metal-Bereich. Sie hätten im Video, wenn sie schon die Festivals erwähnen, auch zeigen können, wie es bei den Babymetal-Konzerten in der Wall of death und im Moshpit abging und mit der Frage enden können, ob Babymetal wirklich so viel niedlicher als sonstiger Metal ist. Aber naja, das ist halt dieser Qualitätsjournalismus, der durch das Leistungsschutzrecht bewahrt werden muss. Vierte Gewalt. Wichtig. Wissenschon.